Hausdurchsuchung nach Softwarekauf

www.lawblog.de 18.05.2014 4stern

Käufer der Software 'Blackshades' werden pauschal durch das Bundeskriminalamt durchsucht und die Technik beschlagnahmt. Darübert berichten diverse Medien und der LawBlog von Udo Vetter.

Die Software ist in der Lage eine Vielzahl von Angriffe auf Rechner auszuführen. Da dies nicht nur für illegale Zwecke genutzt werden kann, sondern von vielen Administratoren und Systembetreuern, ist das Verhalten des BKAs durchaus fragwürdig.

Auch unter Betrachtung des §202c StGB (Hackerparagraph) und die Entscheidungen des Bundesgerichtshofes ist das Verhalten des Bundeskriminalamtes fragwürdig.

Lest euch den Artikel von Udo Vetter selbst durch und passt auf beim Softwarekauf!